Fachschaft Handball.                               Neu | News Handball | News Verein

Herren - Alte Herren - Frauen - Jugend

Linden verliert weiter Boden

TSG Oberursel - M I | 06-04-2018

TSG Oberursel - M I 31:38 (13:19)

Spielbericht des WT (sud):

Mit großen Schritten nähert sich Primus TuS Dotzheim der Landesliga-Meisterschaft. Auch bei der TSG Oberursel zeigten die Handballer vom Schelmengraben keinerlei Schwäche und gewannen mit 38:31 (19:13) – der 17. Sieg im 18. Spiel, bei nur einem Unentschieden. Tags zuvor hatte zudem Verfolger Linden gegen Lang-Göns gepatzt. Einziger Wermutstropfen: Kreisspieler Timo Wenzel erlitt bereits früh in der Partie einen Hexenschuss und verschärft damit die ohnehin schon prekäre Personallage des Tabellenführers.

Seeger und Schubert glänzen mit je zehn Treffern

Da ferner Thomas Sterker wegen einer dummen Aktion Rot sah (29.), musste TuS-Coach Hans-Josef Embs erneut improvisieren. Sebastian Dembach rückte an den Kreis, Abwehrchef Sören Battermann in den rechten Rückraum. Beide erledigten ihre Aufgaben gut. Doch letztlich waren es die überragenden Benedikt Seeger und Maximilian Schubert, die der Partie mit jeweils zehn Toren ihren Stempel aufdrückten und nie zu halten waren. „Das ist die Klasse, die sie einfach haben. Der Gegner konnte sich nie auf die beiden einstellen“, sagte Embs. Er zollte seinem ganzen von Verletzungen arg gerupftem Team Anerkennung. „Sie haben das sehr souverän runtergespielt. Die Mannschaft besitzt einfach eine Routine und Klasse. Es sind gute Jungs, die mit der momentanen Situation zurechtkommt“, so Embs.

Am Ende betrieben die Hausherren lediglich noch ein wenig Ergebniskosmetik und minimierten den teilweise auf zwölf Tore angewachsenen Rückstand. „Zum Schluss haben wir bei dem Spielstand abgeschenkt“, bilanzierte Embs. Am Ostersamstag geht es nun im Nachholspiel gegen die TG Kastel um weitere wichtige Zähler für den Aufstieg. Embs hofft dabei auf eine schnelle Genesung von Wenzel. Ob Spielmacher Seeger verfügbar ist, wird sich noch klären.

TuS Dotzheim: Windheim, Müller; Seeger (10), Dembach (2), Assmann (6), Sterker (2), Wenzel, Denard (3), Christ, Battermann (1), Schubert (10/3), During (3) – Disqualifikation: Sterker (29./grobes Foulspiel).

 


Categories: Spielberichte

designed by WW-SOFT-WIESBADEN

Copyright © TuS Wiesbaden-Dotzheim 1848 e.V. All Rights Reserved.