Fachschaft Handball.                               Neu | News Handball | News Verein

Herren - Alte Herren - Frauen - Jugend

Sieg mit langem Anlauf

HSG Lollar Ruttershausen - M I | 26-09-2017

HSG Lollar Ruttershausen - M I 24:30 (14:11)

Spielbericht des WT:

Nächste Duftmarke gesetzt: Die Landesliga-Handballer des TuS Dotzheim haben eindrucksvoll ihre Ambitionen auf den direkten Wiederaufstieg untermauert. Beim mit favorisierten und hochgehandelten Team der HSG Lollar/Ruttershausen demonstrierte der TuS aber erst in der zweiten Halbzeit seine spielerische Klasse. Nach dem 30:24 (11:14)-Erfolg kannte der Jubel dann auch keine Grenzen. „Das stärkt uns als Mannschaft. So ein Auswärtssieg bei so einer starken Mannschaft zu Saisonbeginn ist wichtig und gibt uns Selbstvertrauen“, erklärte Felix Kossler. Der Rechtsaußen war mit 15 Treffern der alles überragende Mann an diesem Abend. 

Defensive der Gäste steht im zweiten Abschnitt

„Matchwinner von den Toren her, stimmt vielleicht. Aber es war eine geschlossene Mannschaftsleistung“, wiegelte Kossler ab. „Wir haben aus einer sehr guten Deckung im zweiten Abschnitt viele einfache Tore gemacht. Meine Mitspieler haben mich gut in Szene gesetzt. Ich war halt derjenige, der vollstreckt hat.“ Im ersten Durchgang hatte Dotzheim zunächst Probleme gegen die körperlich starken Hausherren um den kaum zu haltenden dreifachen Champions-League-Sieger Carlos Prieto am Kreis. Der Spanier holte unzählige Siebenmeter heraus. „Der ist mit allen Wassern gewaschen. Es war extrem schwer, ihn zu beherrschen“, sagte TuS-Coach Hans-Josef Embs, der sein Team in der Pause wachrüttelte.

Das wirkte. Der bis dato zu langsame und zu unbewegliche Rückraum agierte nun schneller. Im Tor parierte Benedikt Müller entscheidende Bälle, sodass schnelle Konter für eine beruhigende Führung sorgten. Während Lollar konditionell und spielerisch abbaute, legte das Embs-Team noch eine Schippe drauf. „Im Nachhinein bin ich zufrieden. Das war ein sehr, sehr schweres Spiel auf Oberliga-Niveau. Der Erfolg gibt uns viel Selbstvertrauen“, sagte Embs.

TuS Dotzheim: Müller, Toru; Otto, Seeger (1), Schuhmacher (2), Assmann (1), Sterker, Wenzel, Denard (1), Kossler (15), Battermann (1), Schubert (8/2), During (1), Ben-Hazaz.


Categories: Spielberichte

designed by WW-SOFT-WIESBADEN

Copyright © TuS Wiesbaden-Dotzheim 1848 e.V. All Rights Reserved.